Folge 10: Feminismus für alle: Auch für Männer!

Als ich meine feministische Reise antrat, hatte ich Bedenken, dass sich somit ein Mann nach dem nächste aus meinem Leben verabschieden wird. Gleichzeitig packte mich der Ehrgeiz, auch meine verkifften Kumpels mit ins Boot zu holen. Es fing mit: „Bist du für Gleichberechtigung?“ - „Ähm, ja?“ - an. „Na dann bist du Feminist!“, stellte ich dann erfreut fest. Ganz einfach! Mittlerweile ist mir aufgegangen: Feminist*innen sind immer noch am besten an ihrem feministischen Handeln zu erkennen. Ich plante also eine Folge darüber, wie sich (Cis-)Männer feministischer verhalten können. Erwachsen ist daraus ein Riesenprojekt, denn, naja. Es gab da eine kleine Überraschung. Denn dass sich Männer mit dem Feminismus so schwer tun, liegt weniger an feministischen Forderungen oder Feminist*innen. Das wäre schön einfach gewesen.

Diese beiden Bücher haben mich prächtig begleitet - "Warum Feminismus gut für Männer ist" war eine 1a-Grundlage für die Podcastfolge und Siri Hustvedts "Der Sommer ohne Männer" diente dann für den Ausgleich :)