Folge 19 - Kinder ja oder nee? Teil 1 - Warum diese Frage politisch ist

Kinderaugen, Kinderlachen, Quatsch machen - ich check schon, warum das Kinderkriegen eine gute Idee sein kann. Gleichzeitig - höre ich so - ändert sich mit Kindern alles. Da wäre es schon gut, selbst entscheiden zu können, ob diese Veränderungen gewünscht sind. Blöd nur, das Politik ganz gerne auf Frauenkörpern bzw. Körpern mit Uterus ausgetragen wird.

Derya Binışık erklärt in dieser Folge , inwiefern die eigentlich so intime Kinderfrage mit dem Konzept der reproduktiven Gerechtigkeit zusammenhängt. In diesem ersten Teil von "Kinder ja oder nee" liegt der Fokus außerdem auf dem "nee" und ob Menschen wirklich danach leben können.

Werde Sprachnachrichtler*in!

Du möchtest auch deinen Senf dazu geben?

Dann tritt dem "Feminismus mit Vorsatz" Telegram Kanal oder der

WhatsApp-Gruppe bei. Dort poste ich Fragen zum aktuellen Podcastthema

und du kannst via Sprachnachricht darauf antworten.

Mit etwas Glück landet deine Antwort im Podcast.

Hier gehts zu WhatsApp-Gruppe

Hier gehts zur Telegram-Gruppe

Shownotes zur Podcastfolge:

Derya Binışık, Referentin für sexuelle Selbstbestimmung und reproduktive Gerechtigkeit am Gunda Werner Institut

 

Alter der Mütter bei Geburt ihrer Kinder

 

Shulamith Firestone: Frauenbefreiung und sexuelle Revolution

Antje Schrupp: Schwangerwerdenkönnen

Sheila Heti: Mutterschaft (Hörbuch gibts auf Spotify)

Mareice Kaiser: Das Unwohlsein der modernen Mutter

 

Deryas Vortrag über reproduktive Gerechtigkeit

 

Gunda-Werner-Institut: Reproduktive Gerechtigkeit erklärt

 

Kollektiv Sister Song

Nina Hagen: Unbeschreiblich weiblich

 

Aufklärung zu Schwangerschaftsabbrüchen bei Doctors for Choice

Verein Selbstbestimmt Steril

Voraussetzungen für eine Adoption

 

Was sind Pflegefamilien?

Klimawandel stoppen: Was passiert wenn wir es nicht schaffen?

Milena Glimbovski auf der republica

Schwächen der CO2-Emissionen-einsparen-Studie der Universität Lund

 

Deutsche produzieren 8 Tonnen CO2 im Jahr

 

taz: Abstruse Debatte im Feminismus: Klimakiller Kind

All that she wants von Ace of Base, gesungen vom Projekt Kiezchor

Booking-Anfragen an booking@projektkiezchor.de

 

1000Dank an Derya Binışık, alle Sprachnachrichter*innen & Sprecher*innen, als auch an Sasha und Liska aus dem Schnitt!

Coverdesign: Svenja Limke

Titelmusik: Louis Schwadron

Derya.png