Folge 8: Popfeminismus - Na wenn BeyoncÉ das sagt…

Beyoncé dänzte sich vor nicht allzu langer Zeit vor einem riesigen FEMINIST Schriftzug einen ab, untermalte ihren Song “Flawless” mit Chimamanda Ngozi Adichie’s Essay “We should all be feminists” und Millionen Menschen bekamen es nochmal und nochmal zu hören: “Feminist: The person who believes in the social, political and economic equality of the sexes“. Das hätte sie nicht machen müssen – hat sie aber. Ist Beyoncé deshalb wirklich Feministin? Und konnte sie all diese Menschen wirklich inspirieren, sich mit Gender Equality auseinanderzusetzen? Warum ist Feminismus im Pop cool, während wir politisch zwar von einer Frau, aber eben von einer Feministin-wider-Willen regiert werden? Let’s talk about it. Und lass ein bisschen Spice Girls hören!

Shownotes zur Podcastfolge:

Margarete Stokowski: Untenrum frei (Vorwort)

Barbara Streidl: Feminismus (Reclam 100 Seiten) (S.8-11)

Katrin Rönicke: Emanzipation (Reclam 100 Seiten) (S.25f.)

Sorority: No more Bullshit – Das Handbuch gegen sexistische Stammtischweisheiten (S. 80-85)

Julia Korbik: Stand up! Feminismus für alle. (S.382-390)

Angela McRobbie: Top Girls (S.32)

Annekathrin Kohout: Netzfeminismus (S. 31-34)

 

Deutschland3000 Podcast: Margarete Stokowski

Emma Watson at the HeForShe Campaign 2014 - Official UN Video

Madonna Woman of The Year Full Speech | Billboard Women in Music 2016

Lady Gaga on Double Standards & Feminism

Film über die Riot Grrrls und Kathleen Hanna "The Punk Singer“

 Anne Wizorek: Deutschland braucht keine Super-Feministin (ZEIT-Artikel)

„Wir Frauen“-Ausgabe zum Thema Popfeminismus

 

 

 

 

 

Weiterführendes:

Artikel auf *innenAnsicht: Wieso heißt es Feminismus?

Beyoncé Knowles: Gender equality is a myth! 

Sonja Eismann (Hg.): Hot Topic 

Katja Kauer: Popfeminismus! Fragezeichen! 

Tine Plesch: Rebel Girl 

Juliane Streich (Hg.): These Girls 

Valerie Schönian: Halleluja - wie ich versuchte, die katholische Kirche zu verstehen

Valerie Schönian: Ostbewusstsein - Warum Nachwendekinder für den Osten streiten und was das für die Deutsche Einheit bedeutet

 

Booking-Anfragen für den Projekt Kiezchor gehen bitte an booking@projektkiezchor.de

Credits:

1000Dank an Valerie Schönian, alle Sprachnachrichtler*innen und den Projekt Kiezchor!

Coverdesign: Svenja Limke

Titelmusik: Louis Schwadron

frederike1.png
frederike2.png