Folge 20 - Kinder ja oder nee? Teil 2 - Für mehr reproduktive Gerechtigkeit

Familienplanung ist ein Menschenrecht und somit auch Teil reproduktiver Gerechtigkeit: Können alle Menschen Kinder haben, die welche wollen? Dürfen alle Menschen, die keine Kinder möchten, auch danach leben? Und wenn Kinder da sind, wird dafür gesorgt, dass sie in einem sicheren Umfeld aufwachsen?

Während es in Folge 19 vor allem um das Verneinen der Kinderfrage ging, sprechen Derya Binışık und ich in diesem Fall über die Ja-Sager*innen und ihre (politischen) Hürden. Sei es der unerreichbare Muttermythos, abschreckende Kernfamilien-Konzepte oder strukturelle Diskriminierung, die es Menschen unmöglich macht, Eltern zu werden.

Werde Sprachnachrichtler*in!

Du möchtest auch deinen Senf dazu geben?

Dann tritt dem "Feminismus mit Vorsatz" Telegram Kanal oder der

WhatsApp-Gruppe bei. Dort poste ich Fragen zum aktuellen Podcastthema

und du kannst via Sprachnachricht darauf antworten.

Mit etwas Glück landet deine Antwort im Podcast.

Hier gehts zu WhatsApp-Gruppe

Hier gehts zur Telegram-Gruppe

Shownotes zur Podcastfolge:

Derya Binışık, Referentin für sexuelle Selbstbestimmung und reproduktive Gerechtigkeit am Gunda Werner Institut

 

Deryas Vortrag über reproduktive Gerechtigkeit

Women in Exile

Sheila Heti: Mutterschaft (Hörbuch gibts auf Spotify)

Mareice Kaiser: Das Unwohlsein der modernen Mutter

Mecklenbrauck/Böckmann: The Mamas and the Papas

Orna Donath: #regrettingmotherhood Wenn Mütter bereuen

Seyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit

 

Studie des DIW

Folge 10 - Feminismus und Männer

Folge 11 - Kritische Männlichkeiten

Beratungsstellen für Familienplanung

Mudda Rap von Gustav und Greta Tier

SPIEGEL Interview mit Eva Illouz

1000Dank an Derya Binışık, alle Sprachnachrichter*innen & Sprecher*innen, als auch an Sasha und Liska aus dem Schnitt!

Coverdesign: Svenja Limke

Titelmusik: Louis Schwadron

Derya.png